RYT 500 – Was heißt das?

ryt-500-around-black-300x300 RYT 500 – Was heißt das?

RYT 500 = „Registered Yoga Teacher 500 hours“

Diese Bezeichnung RYT 500 ist wie ein Gütesiegel der Beweis dafür, dass meine Ausbildung bei der Yoga Alliance USA anerkannt ist, mindestens 500 Einheiten gedauert hat (in meinem Fall 500 Einheiten zu 60 Minuten) und hohen Qualitätsstandards entspricht. Außerdem garantiert diese Bezeichnung, dass ich in Themen wie Yogapraxis, Yogatechniken, Unterrichtsgestaltung, Anatomie und Physiologie und in Yoga Philosophie geschult bin und ein Unterrichtspraktikum absolviert habe. Außerdem habe ich eine schriftliche Arbeit (Mindestanforderung 30 Seiten) zu einem yogischen Thema verfasst (SUP Yoga).
Mit der Listung auf der Website der Yoga Alliance unterschreibe ich auch, dass ich bestimmte ethische Grundsätze respektiere, die für Yogalehrer wichtig sind. Dazu gehört zum Beispiel, die Würde und die Privatsphäre meiner Teilnehmer stets zu schützen.

Weiters gibt es auch RYT 200, was bedeutet, dass die Yogalehrerin oder der Yogalehrer eine Ausbildung mit über 200 Stunden absolviert hat und RCYT, also Registered Childrens Yoga Teacher (Yogalehrer für Kinder und Jugendliche).
Meine RYS (Registered Yoga School, also Schule für Yogalehrer) bietet nicht nur Ausbildungen im Umfang von 200 Stunden an, sondern eben auch eine 300 Stunden Weiterbildung und die Kinderlehrerausbildung.

Der Vorteil für diejenigen, die einen Yogakurs suchen: Auf der Website der Yoga Alliance USA können Yogainteressierte in ihrer Stadt, in ihrem Ort Yogalehrer finden, die eine hochwertige Ausbildung absolviert haben, die bestimmten Standards entspricht, und sich in deren Kursen gut aufgehoben fühlen.

Jetzt, wo immer mehr Menschen auf Sinnsuche sind, immer mehr Bedarf an Yogalehrern besteht und immer mehr Menschen Yogalehrer werden, ist es immer schwieriger, die richtige Yogalehrerin, den richtigen Yogalehrer zu finden. Da finde ich die Möglichkeit, auf der Seite der Yoga Alliance nach zu sehen, eine super Möglichkeit, eine Vorauswahl zu treffen! Im Endeffekt spielt natürlich auch die persönliche Ebene eine große Rolle. Jeder Yogateilnehmer kann einen passenden Yogalehrer finden (auch wenn es vielleicht ein bisschen Ausprobieren bedeutet) und jeder Yogalehrer zieht die Teilnehmer an, die zu ihm passen.