yogakurse-hallein-puch-bei-salzburg-mag-magdalena-grain-07 108 Sonnengrüße

108 Sonnengrüße zur Sonnenwende

Zweimal im Jahr, ungefähr zu den Sonnenwenden, machen wir gemeinsam 108 Sonnengrüße. Warum 108? 108 ist in vielen asiatischen Religionen eine heilige Zahl. Auch wenn Yoga an und für sich „religionslos“ ist, übt man etwas oft 108 mal, oder einen Teiler davon (27, 54, …).

20140628_108sg_sommer14_cchristiankotrc_4405 108 Sonnengrüße

Wir üben im Winter im Ayurvedazentrum Hallein und in Thalgau im oh456, im Sommer bei Schönwetter am See. Dabei entscheidet natürlich jeder selber, ob er tatsächlich 108 Sonnengrüße machen möchte, oder weniger, oder etwas ganz Anderes. Ich wünsche mir nur, dass alle auf ihrer Matte bleiben, bis der letzte mit seinen Sonnengrüßen fertig ist, damit die Energie des gemeinsamen Übens erhalten bleibt. Dafür brauchen wir ca. eine Stunde und 30 Minuten (inklusive Entspannung). Als Grundlage dient uns der Sonnengruß A (54 rechts, 54 links), den ich so übe:

sonnengruss-juni-homepage-766x1024 108 Sonnengrüße

Da fast jeder einen anderen Lieblingssonnengruß hat, gibt es keine Anleitung, aber wer dabei sein möchte und sich im Sonnengruß unsicher ist, kann gerne davor in eine meiner Stunden kommen, da bereiten wir uns vor!
Da wir uns am Vormittag treffen, gibt es danach immer ein gemeinsames Frühstück.

Seit dem Event 108 Sonnengrüße zur Wintersonnenwende 2014 gibt es eine Spendenaktion: Die Spenden der Teilnehmer werden aufgerundet und an die Ärzte für die dritte Welt weitergegeben. Dieser Organisation sind wir besonders verbunden und wissen, dass hier die Spenden ohne Abzüge in die Hilfe für Menschen in Bangladesh investiert werden. Anders als bei vielen anderen ähnlichen Organisationen werden keine Spendengelder für Verwaltung und Reisekosten verwendet. Die Ärzte für dritte Welt finanzieren diese Kosten aus eigener Tasche. Und vielleicht kommt sogar ein Vertreter und yogiert mit?

108sunsalutations2013-12014-678x1024 108 Sonnengrüße

logo_a3welt-300x76 108 Sonnengrüße