yogakurse-hallein-puch-bei-salzburg-mag-magdalena-grain-06 Ausbildung

Mein Dharma: Unterrichten!

 

So ist schießt es mir jedesmal ein, sobald ich gefragt werde, was der Grund ist, warum ich auf der Welt bin!

Dabei ist mir kein bestimmter Bereich vorgegeben. Also es muss nicht in der Schule sein, es muss nicht Erwachsenenbildung sein, es muss nicht Yoga sein. Aber es ist naheliegend, dass ich das unterrichte, wofür ich brenne! Und das ist eben auch Yoga. Die regelmäßigen Kurse sind für mich ein willkommener Ausgleich zur Schule: In den Yogakursen sind schließlich alle TeilnehmerInnen freiwillig da und entscheiden sich ganz bewusst dafür, von mir angeleitet zu werden. Etwas anders schaut es in der Schule aus: Da muss ich meine Schützlinge erst motivieren, sodass sie dann im Idealfall gerne lernen. Keine der beiden Situationen möchte ich vermissen, denn beides fordert mich heraus und macht mich sehr zufrieden!

In der Lehrerausbildung sieht das noch einmal anders aus: Da kann ich meine Begeisterung fürs Unterrichten weitergeben und das ist natürlich das Tüpferl auf dem i! Und so nütze ich jede Gelegenheit und freue mich über jede/-n Teilnehmer*in, die schon enthusiastisch ist oder sich von mir begeistern lässt!